Human Factor in Aviation

Human Factor in Aviation

Jeder Luftfahrt-Experte hat gelernt, was zu tun ist, wenn eine Krise entsteht. Jeder Handgriff ist über Routineübung einstudiert. Was in Notsituationen Schritt für Schritt abgearbeitet wird, stellt sich auf emotionaler Ebene anders dar. Auch wenn man theoretisch wüsste, welches Verhalten als Kapitän oder Co-Pilot notwendig wäre, so erfordert der Blick auf das Ganze im Moment der Emotion besondere Aufmerksamkeit. Der Pilot als Sicherheitsmanager ist mehr als sonst gefordert, die Unregelmäßigkeiten in Technik und Team auszubalancieren.

Damit die Crew-Ressourcen der unterschiedlichen Cockpit-Persönlichkeiten dabei weiterhin in maximaler Effizienz zusammenspielen können, ist eine hohe Wahrnehmungsfähigkeit erforderlich.

Das menschliche Leistungsvermögen ist begrenzt, besonders dann, wenn seine Handlungen im persönlichen Autopiloten ablaufen. Zieht man die stetig zunehmende Komplexität im Cockpit und die damit verbundenen steigenden Anforderungen an die fliegende Berufsgruppe in Betracht, ist es ein Muss, das richtige soziale Verhalten in Krisensituationen zu erlernen.

Mit diesem Seminar bieten wir einen Baustein zur Schließung der Lücke zwischen theoretischen Methoden des CRM und praxisorientierter Umsetzung durch das Individuum. Es versteht sich als Training zur Vorbereitung für das bewusste Handeln in Krisen.

“Fachlich ist der Mensch kompetent, dort wo er ist – davon ist auszugehen. Wesentlich ist die Kenntnis über sich selbst und das Bewusstsein mit dem die fachliche und soziale Expertise zur wirkungsvollen Umsetzung gelangt.”

Sicherheitsrelevantes Führungsverhalten für Cockpitbesatzungen – eine praxisnahe Vertiefung des CRM

  • Flugsicherheit gewährleisten durch kompetentes Führen
  • Persönliche Stärke entwickeln
  • Ziel orientiertes Kommunizieren
  • Verbesserung der persönlichen Überzeugungskraft
  • Umgang mit aggressivem Verhalten
  • Aufbau natürlicher Autorität
  • Konflikt/ Team: Konfliktfähigkeit und emotionale Kompetenz
  • Teambildung und Teamführung

Dieses Training wird seit 2004 von der VC als genehmigter Träger für die Durchführung von Bildungsmaßnahmen empfohlen. Das Seminar ist als Bildungsurlaub in deutschen Bundesländern anerkannt.
Es ist zudem Bestandteil des Kapitänstrainings in einigen deutschen Luftfahrtunternehmen.

Rund 600 Pilotinnen und Piloten diverser Airlines haben bisher daran teilgenommen.

2018 hat das Seminar eine internationale Anerkennung erfahren. Als erstes Seminar der IFALPA Professional Development Campaign wird das Trainingsseminar nun auch kulturübergreifend in englischer Sprache angeboten.

Basis-Seminar

Das Basis-Seminar findet auf einer Almhütte in den Tiroler Bergen statt.

Nächster Termin: 6. - 10. Mai 2019.
Anmeldungen bis spätestens 10. April 2019 an .

Refresher-Seminar

Nächster Termin: 11. - 15. November 2019.
Austragungsort: Sattelbergalm Tirol
Anmeldungen bis spätestens 4. Oktober 2019 an .

Für wen?

Neben Piloten richtet sich dieses Seminar an Verantwortungsträger aus den Bereichen Medizin, Feuerwehr, Polizei und Sicherheitsdienst.

Aber auch Manager, die ihren eigenen und fremden Emotionen souveräner begegnen möchten, haben bereits von diesem Konzept profitiert.

Auf Wunsch passen wir unsere Trainingsbausteine gerne an die Bedürfnisse Ihrer Organisation an.

+43-676-3135143

„Ein Seminar, das jeder Pilot im Laufe seiner Karriere zumindest einmal machen sollte - am besten zu Beginn. Sehr viele nützliche Tools. Danke!“

„Erkenne den eigenen Anteil. Trenne Emotion und Information. Mit sicherer Struktur und klarer Kommunikation zum Ziel. Ein sehr erkenntnisreicher, weil persönlicher Ansatz für das Führungsverhalten.“

„Ein Seminar dieser Art habe ich in meiner ganzen Karriere in der Fliegerei noch nicht genossen. Solch tiefe Einblicke in mein eigenes Verhalten wurden mir in keinem anderen Seminar gewährt.“

„Dieses Seminar ist das wichtigste Tool, das mir in meiner gesamten Karriere vermittelt wurde. Hätte ich dieses Seminar zu Beginn meiner Karriere genossen, wären mir viele Konflikte erspart geblieben!“

„Ihr habt es geschafft, mich als Skeptiker einzufangen. Das gelingt nicht jedem. Ich glaube, der Erfolg spricht für Euch, weil es Euch mit der Methode gelingt, auch sicherheitsrelevante Vorfälle zu vermeiden.“

„Alle CRM-Seminare, die ich bisher besucht hatte, haben mich nie richtig befriedigt und beruflich bereichert. Eures war das erste, von dem selbst ich (14.000 FHrs) noch intensiv profitieren konnte und viel gelernt habe. Hier war die Zeit nicht zu knapp und hier haben Inhalte und Engagement des Seminars und seiner Moderatoren den Riesenunterschied gemacht.

Es wäre wirklich zu wünschen, dass alle Berufspiloten hieran teilnehmen würden: Kompromissloses Training. Höchste Qualität. Ein großer Beitrag zur Verbesserung der Flugsicherheit!“

„Als Arzt bedaure ich sehr, diesen Kurs erst nach vielen Berufsjahren besucht zu haben – viele Fehler, emotionale Konflikte und kritische Situationen wären mir und meinen Patienten erspart geblieben.
Fähigkeiten, wie der Umgang mit emotionalem Stress und professionelles Führen sind nicht automatisch mit Erteilung der Approbation vorhanden.
Fazit: Dieser Kurs ist ein „MUSS“ für jeden Mediziner, egal welche Fachrichtung!“

Mit dem Konzept „Sicherheitsrelevantes Führungsverhalten“ konnte sich emotions2lead unter den ersten sechs des österreichischen Staatspreises für Unternehmensberater „Constantinus“ platzieren. (Kategorie Personal & Training)

Human Factors im Cockpit  |  Dagmar Reuter

Human Factors im Cockpit - Praxis sicheren Handelns für Piloten (1. Auflage 2010)
mit dem Kapitel "Intuition in Entscheidungsfindung" von Dagmar Reuter, MSc.

Human Factors on the Flight Deck (Englische Übersetzung, 2012)